Feuchteschäden und Schimmel

Wer ist schuld?

Das Wohnklima wird geprägt durch verwendete Wohnmaterialien und Baustoffe.

Der Einsatz von 80-90% synthetischer Baustoffe und Materialien für Fußbodenbeläge, Wandverkleidungen, Dampfsperren, Dämmmaterial und großer Fensterflächen hemmt den Austausch oder die Aufnahme von Feuchtigkeit. (Diffusion, Hygroskopizität, Sorption).

Moderne Baustoffe und Materialien verursachen ein unnatürliches Wohnklima. Wichtige Prozesse wie Wasserdampfspeicherung, - ableitung und Regulierung der Raumluftfeuchte werden stark reduziert. Zum Nachteil für die Raumluftqualität und Behaglichkeit, zusätzlich erhöht sich die Schadstoffkonzentration.

Feuchtespitzenlast, durch Kochen und Duschen, die nicht hinaus gelüftet wird, kann nicht mehr "abgepuffert" werden. Die Folge: Kondenswasser bildet sich fast unbemerkt an den kalten Wandflächen. Feuchte Wände, kritischer Pilzbefall, die Bausubstanz wird zerstört, der Schaden ist vorhersehbar.

Die Teilmodernisierung eines Gebäudes mit wärmedämmenden Fenstern ohne Fassadendämmung verändert massiv die Bauphysik. Manche Bewohner sind mit den neuen Bedingungen völlig überfordert.

Der verordnete Energiesparzwang verlangt eine dichte Gebäudehülle. Die passive Fugenlüftung der alten Doppelkastenfenster und Türen gibt es nicht mehr.

Überdichte Häuser haben grundsätzlich eine höhere Raumluftfeuchte. Das erfordert ein völliges Umdenken der Bewohner im Lüftungsverhalten.

Es fehlt an Aufklärungsarbeit.

Analysemethoden

Zum Taupunktrechner

Etwas Physik:

Die relative Luftfeuchte hängt vom Wasserdampf in der Luft und der Lufttemperatur ab.
Je wärmer die Luft ist, um so mehr Wasser kann sie aufnehmen.

Das heißt:
Bei konstantem Wassergehalt in der Raumluft, sinkt bei steigender Temperatur gleichzeitig die relative Luftfeuchte. Bei sinkender Temperatur dagegen steigt die rel. Luftfeuchte und an abkühlenden Flächen entsteht Kondenswasser / Tauwasser..

Feuchtemessung nach einem WasserschadenFeuchtemessung


>>>Mobile<<< Sie sind hier: Schimmel > >
Seitenanfang zurück Suche Sitemap Kontakt Datenschutzerklärung

© 2003-2004 by Baubiologie Berlin  ·  info@baubiologie-berlin.de  ·  Tel.: 033203-21788